7 Gründe, weshalb Reisen wichtig ist

Why travelling matters

Die meisten von uns reisen, weil wir es gerne tun und weil es uns gut tut. Wir sind einige Wochen weg von der Arbeit, durchbrechen unsere Alltagsroutine und tanken neue Energie.

Was ist mit tiefgehenden Gründen, weshalb Reisen wichtig ist? Gibt es einen positiven Aspekt, welcher über unser persönliches Glück hinausgeht, einen Nutzen für die Leute um uns herum, unsere Gesellschaft oder sogar die Welt?

Millionen von Menschen leben heute immer noch unter der Armutsgrenze, unsere Umwelt verschlechtert sich und Konflikte werden durch Intoleranz und kulturelle Missverständnisse ausgelöst.

Ich war früher in der Entwicklungszusammenarbeit tätig und habe meinen Job aufgegeben, um zu reisen. Was ich an dieser Arbeit mochte, war, dass ich den Sinn und die Relevanz darin erkannte.

Es mag vielleicht auf den ersten Blick nicht ganz so offensichtlich sein, aber es gibt auch viele Gründe, weshalb Reisen von Bedeutung ist.

Hier sind sieben Gründe, weshalb Reisen wichtig ist:

1. Reisen macht dich weltoffener

Wenn man nie etwas Anderes sieht, ist es naheliegend, dass man den eigenen Lebensstil für den einzig richtigen hält. Neue Eindrücke und Kontakt zu anderen Kulturen öffnen die Augen. Man erkennt, dass es nicht EINEN richtigen Weg gibt aber viele verschiedene, die gleichwertig sind.

Why travelling matters

Nepal, Photo von Karl Schuler

2. Reisen macht dich toleranter

Eines der grössten Probleme momentan weltweit ist, dass viele Leute intolerant anderen Religionen, Kulturen und Gesellschaften gegenüber sind. Beim Reisen erlebt man andere Gesellschaften oft auf eine positive Art und Weise. Man sieht wie schön und inspirierend Diversität sein kann und diese Erfahrungen nimmt man mit nach Hause. Wir leben in einer globalisierten Welt und wir brauchen Leute in Vorbildfunktionen, welche kulturelle Diversität als Chance verstehen und nicht als Bedrohung.

3. Reisen macht dich bescheidener

Auf Reisen sieht man oft Menschen, die mit viel weniger Materiellem leben als wir. Man wird mit Armut konfrontiert und trifft Leute, welche ihren Alltag mit fast nichts bestreiten. Aber man sieht auch, wie glücklich und grosszügig viele dieser Menschen sind. Solche Momente erinnern uns daran, dass Zufriedenheit von innen kommt und dass Geld nicht alles ist. Dennoch sollten gewisse Grundbedürfnisse gedeckt sein und wir können uns glücklich schätzen für das, was wir haben.

Why travelling matters

Pakistan, Photo von Karl Schuler

4. Reisen macht dich bewandert

Natürlich wirst du durchs Reisen nicht zum Genie, aber man kann schon einiges lernen, wenn man was von der Welt sieht. Das ist jedoch eher nicht der Fall, wenn man sich ausschliesslich in einem fünf-Sterne Hotel aufhält, welches von der Aussenwelt abgeschottet ist. Aber wenn man sich für die Umgebung interessiert und mit den Menschen in Kontakt kommt, kann man davon schon einiges an Kenntnissen gewinnen. Meine Eltern zum Beispiel haben in den letzten 30 Jahren in sieben verschiedenen Ländern gelebt, wo sie sich auch intensiv mit den Kulturen und Menschen auseinandergesetzt haben. Das immense Wissen, welches sie durch diese Erfahrungen erlangt haben, könnte niemals durch ein Lehrbuch vermittelt werden.

5. Reisen gibt dir Zeit für Selbstreflexion

Unser Alltag ist oft extrem stressig und hektisch und wir nehmen uns selten die Zeit, unsere Taten und Gefühle zu analysieren. Das Wichtigste, was ich auf meiner einjährigen Reise gelernt habe, ist, meine Bedürfnisse zu erkennen. Ich war alleine unterwegs und hatte weder einen Plan noch ein Retourdatum. Dieses Gefühl von absoluter Freiheit erlaubte es mir darüber nachzudenken, was ich brauche und ich konnte jeden Tag genau das tun, was ich wollte. Diese Erfahrung hat mich selbstbewusster gemacht und ich setze mich nun mehr für das ein, was ich als richtig erachte, ohne dabei anderen gefallen zu müssen. Natürlich ist das ein Extrembeispiel, aber ich denke dennoch, dass man auch bei einer kürzeren Reise die Möglichkeit hat, die eigene Situation neu zu beurteilen und gewisse Veränderungen anzustreben. Dies ist oft nicht möglich, wenn wir in unserem Alltag gefangen sind.

Why travelling matters

Tibet, Photo von Karl Schuler

6. Reisen macht dich naturverbundener

Beim Reisen verbringt man oft viel Zeit in der Natur. Einige der beliebtesten Reiseziele weltweit sind natürliche Phänomene. Ob Amazonas, Himalaya oder Grand Canyon, all diese spektakulären Landschaften führen uns vor Augen, was uns unsere Umwelt alles bietet und welche Konsequenzen es gibt, wenn wir nicht darauf Acht geben. Es ist dieses Bewusstsein, welches Reisende mit nach Hause nehmen und dann ihre eigene Umgebung auch mit anderen Augen sehen.

7. Reisen macht dich feinfühliger anderen Kulturen gegenüber

Beim Reisen erlebt man nicht nur die Kultur eines anderen Landes, man lernt auch viele Leute aus anderen Kulturkreisen kennen. Man sieht, wie diese Leute leben, was ihnen wichtig ist, was sie als angebracht erachten usw. Aber man merkt auch, wie viel wir eigentlich gemeinsam haben und dass wir oft nur andere Wege haben, um dieselben Ziele zu erreichen. Dieses Verständnis kann einem dabei helfen, Missverständnisse zwischen Kulturen und Ländern zu vermeiden.

Why travelling matters

Pakistan, Photo von Karl Schuler

Durch das Reisen erhalten wir Eigenschaften, welche uns anpassungsfähiger an die globalen Umstände und Herausforderungen machen. Stell dir vor, Leute mit Macht wären tolerant, feinfühlig anderen Kulturen gegenüber, naturverbunden, reflektiert, bewandert, bescheiden und weltoffen. Wäre die Welt nicht ein besserer Ort?

Genau deshalb ist Reisen wichtig!

 

Alle Photos sind von Karl Schuler. Hier kannst du mehr von seinen Fotos sehen.

Kommen dir noch weitere Gründe in den Sinn, weshalb Reisen wichtig ist? Schreibe einen Kommentar und erzähl uns, weshalb Reisen für dich wichtig ist!

2 Replies to “7 Gründe, weshalb Reisen wichtig ist”

  1. Das gefällt uns.

    Wie versuchen ebenfalls, Leuten unserer Altersklasse das Reisen näher zu bringen. Dafür haben wir noch zusätzliche Gründe gefunden, aber wir sind ja schon etwas älter.

    Gruss von W.E.G.
    Aras und Christiane

    1. Hallo Aras und Christiane, vielen Dank für den Kommentar. Dann wünsche ich euch noch gute und spannende Reisen.
      Liebe Grüsse Anna

Schreiben Sie einen Kommentar